Wellenreiten – ein Experiment in Bild und Ton

Gondeln, trudeln und reiten … über die Wellen in den Äther.
Drei RedakteurInnen aus dem Offenen Zugang des FRS laden interessante Persönlichkeiten auf’s Boot und bitten zum Gespräch mit Raum und Zeit für Stille, Klang und Musik.
In der ersten Ausgabe lädt Heimo Kowatsch vom „Hinterberger Sprechzimmer“ zum Gespräch mit Harvey Miller. Mit Geige, Gitarre und Karimba begleitet Sophie Meier-Rastl die kleine Rundreise am Altausseer See.
Die gemeinsame Zeit über dem Wasserspiegel demnächst in Bild und Ton hier und ON AIR!

Palaver FM – Über’s Sprechen sprechen.

Hier zum Nachhören: Luzija und Marija sind zu Gast bei Andrea Csiki-Keil. Die beiden bosnischstämmigen Migrantinnen erster und zweiter Generation sprechen über ihre Erstsprache Kroatisch, aber auch über das „beiläufige“ Erlernen von Deutsch und Dialekt. Sie geben einen Einblick in den kroatischen Kulturverein in Bad Ischl und in einige ihrer Leidenschaften, wie Kochen und Fußball. 

Freitag, 12. Oktober, 19 Uhr, Wh.: Mittwoch, 17. Oktober 17:05.

Radio Libre Regional

aktuelle LEADER-REGIS-Projekte:
Ein Weiterbildungsprojekt für Wiedereinsteigerinnen im kaufmännischen Bereich stellt sich diese Woche mit zwei Infoabendenden vor. Die Kurse können mit ‚blended learning‘ selbst organisiert werden, das Angebot ist kostenlos!
Für die  Bewerbung zur Europäischen Kulturhauptstadt 2024 können noch bis 10. Oktober Projektideen eingebracht werden!
Montag, 8. Oktober, 17.05 Uhr & Donnerstag, 11. Oktober, 10 Uhr

FLUCHTPUNKTE – Literarische Miniaturen aus dem Exil

Fünf literarische Miniaturen widmen sich den sprachlichen, geographischen und geschichtlichen Fluchtpunkten vertriebener und geflüchteter LiteratInnen. Die Sendereihe „Fluchtpunkte“ möchte die Menschen und deren Schicksale aufzeigen, die hinter solchen Schlagwörtern völlig zu verschwinden scheinen. Hier zum Nachhören!

Das FRS auf Hoher See

MIRNO MORE ist der Gruß der Seefahrer Dalmatiens und bedeutet übersetzt ‚friedliches Meer‘. Die Mirno More Friedensflotte segelt auch heuer in Kroatien für Toleranz, Integration und ein friedliches Miteinander. Mit über 100 Segelschiffen ist sie das weltweit größte Segelprojekt für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Ein Redaktionsteam des FRS gestaltet täglich einen Flotten-Report. Die Berichte sind diese Woche täglich um 12.05 Uhr und um 8.05 Uhr zu hören.

Panorama FM – Live aus der Region!

Am kommenden Sonntag, 16. September senden wir live vom Krippenstein. Schlagerexpertin Edith Schiller wird mit Reinhard Pirnbacher Musikwünsche entgegen nehmen und Max Neuböck den Schuasterl Dreigesang und das Bläserquintett der Ischler Bürgermusik begrüßen. Für alle jene, die live dabei sein wollen und das Passwort Freies Radio Salzkammergut in der Talstation nennen, gewährt die Seilbahn 50 % auf Berg- und Talfahrt sowie die Eishöhlen. Beginn ist um 10 Uhr.

ZEITSPRÜNGE in Bad Ischl

Sie führen Gäste durch die Stadt, kennen jeden Winkel und wissen was hinter so mancher Türe einst geschehen ist – die Salzkammergut-Guides in Bad Ischl. Für die Sendereihe „Zeitsprünge“ haben sie Orte und Objekte ausgewählt, erklären deren Geschichte und wissen die eine oder andere Anekdote dazu.
Am Ischler Friedhof mit Luzia Gamsjäger
Sonntag, 25. März, 12 Uhr
WH 28. März 12.30 Uhr & 5. April 8.30 Uhr

Perspektiven – Wirtschaft im ländlichen Raum

Diesmal besuchen wir vier Betriebe im Salzkammergut, die seit Anfang 2016 am „Regionalen Erfolgsprogramm für Unternehmen“ teilgenommen haben. Welche neuen Einblicke haben sie dadurch gewonnen? Welche Vor- und Nachteile bietet Wirtschaft im ländlichen Raum?  Wie kann man trotz Auflagen ressourcenschonend und nachhaltig arbeiten? Solchen Fragen wird auf den Grund gegangen – immer am Mittwoch um 17.05 Uhr, Wh.: Donnerstag um 9 Uhr

 

FORUM 2024 – European Capital of Culture

In sieben Jahren wird Österreich wieder eine europäische Kulturhauptstadt ausrichten und das Salzkammergut ist eine von mehreren BewerberInnen. Ziel der Bewerbung soll eine Vision bis ins Jahr 2030 sein. Aber, welche Impulse kann diese Bewerbung für die Region bringen? Und wie kann eine langfristige Kulturstrategie überhaupt aussehen? In der Reihe FORUM 2024 wollen wir uns mit Fragen wie diesen beschäftigen und Menschen aus unterschiedlichen Bereichen zu Wort kommen lassen.

GIMME MERA – Mehrsprachiges Radio.

Wie sollen Zuwanderer die Leute im Salzkammergut verstehen wenn sie Hochdeutsch lernen und dann meistens Dialekt oder Umgangssprache hören? Mit diesem Thema beschäftigt sich ein vielsprachiges Redaktionsteam, welches bereits vier Sendungen produzierte und live ON AIR gegangen ist. Möchte noch jemand mitmachen? Bitte melden – egal welche Sprache ihr sprecht – das ist gar nicht so schwierig!

La Sobremesa

Maria Guixé aus Barcelona war von September 2016 bis Juni 2017 als EU-Freiwillige nicht nur im Bad Ischler Jugendzentrum beschäftigt, – hier im Freien Radio war sie mit ihrer eigenen Radioshow „La Sobremesa – Maria is searching for cultural Diversity“ zu hören. Hier ist die Liste aller Shows und Interviews,  die wir in La Sobremesa gemacht haben.

Oral History: LEBENSWEGE in Gosau

Zeitgeschichte einmal anders. Wer bildet das Erinnerungsvermögen eines Ortes? Wohl jene Menschen, die in diesem Ort arbeiten und leben und die Gemeinde entscheidend mitgeprägt haben! Dieses Mal erzählen Menschen aus der Dachsteingemeinde Gosau von ihren Lebenserinnerungen, von Ereignissen, Erlebnissen und Erfahrungen.

Feedback-Kultur: HÖRERINNEN DES MONATS gesucht!

Für besonders konstruktives Feedback und für außerordentliche Leistungen auf dem Gebiet des FRS-Hörens verleiht das FRS die GOLDENE OHRMUSCHEL, gestaltet von der Hallstätter Künstlerin Meduza. (www.meduza.at)Also gib deinem Freien Radio Feedback und schreib, auf welche [weiterlesen…]

Oral History: LEBENSWEGE St. Wolfgang – Hörbilder 2013

Zeitgeschichte einmal anders. Wer bildet das Erinnerungsvermögen eines Ortes? Wohl jene Menschen, die in diesem Ort leben und arbeiten und die Gemeinde entscheidend mitgeprägt haben! Dieses Mal erzählen Menschen aus St. Wolfgang von ihren Lebenserinnerungen, von Ereignissen, Erlebnissen und Erfahrungen.

Oral History: LEBENSWEGE Bad Aussee – Hörbilder 2012

Zeitgeschichte einmal anders. Wer bildet das Erinnerungsvermögen eines Ortes? Wohl jene Menschen, die in diesem Ort leben und arbeiten und die Gemeinde entscheidend mitgeprägt haben! Dieses Mal erzählen Menschen aus Bad Aussee von ihren Lebenserinnerungen, von Ereignissen, Erlebnissen und Erfahrungen.

Oral History: LEBENSWEGE Bad Goisern – Hörbilder 2011

Zeitgeschichte einmal anders. Wer bildet das Erinnerungsvermögen eines Ortes? Wohl jene Menschen, die in diesem Ort leben und arbeiten und die Gemeinde entscheidend mitgeprägt haben! Dieses Mal erzählen Menschen aus Bad Goisern von ihren Lebenserinnerungen, von Ereignissen, Erlebnissen und Erfahrungen.