Kaiser, Fürst und PhonoGRAF – Das Salzkammergut und seine aristokratischen Gäste in historischen Tonaufnahmen

Datum/Zeit
Date(s) - 11/08/2020
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Museum der Stadt Bad Ischl

Kategorien


präsentiert von Mag. Christian Liebl (Phonogrammarchiv, Österr. Akademie der Wissenschaften)

Eintritt freiwillige Spende

Achtung : Maske, Abstand halten, beschränkte Besucherzahl

Das Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 1899 als erstes Schallarchiv der Welt gegründet, verwahrt unter anderem über 4000 historische Sprach- und Musikaufnahmen, die zum UNESCO-Weltdokumentenerbe zählen. Dazu gehören auch Stimmporträts von Mitgliedern des Herrscherhauses sowie Angehörigen des alten Adels und der sogenannten Zweiten Gesellschaft (nobilitierte Politiker, Künstler etc.). Nicht wenige von ihnen weilten seinerzeit im Salzkammergut zur Sommerfrische – wie etwa Erzherzog Rainer, Hans Graf Wilczek, Ernest von Koerber, Eugen von Böhm-Bawerk, Adolf von Sonnenthal, Marie von Ebner-Eschenbach oder Hugo von Hofmannsthal.
Neben den Stimmporträts des Phonogrammarchivs werden auch aus anderen Quellen stammende Aufnahmen prominenter Besucher im Rahmen eines PowerPoint-Vortrags präsentiert – wobei ein Tondokument natürlich nicht fehlen darf: jenes von Kaiser Franz Joseph, dem treuesten Gast von Bad Ischl.

Mag. Christian Liebl, MSc, ist seit 1994 am Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Wien) tätig, wo er sich insbesondere mit dessen Historischen Beständen (1899 – 1950) beschäftigt.

Posted Under