TrioVanBeethoven Kammermusik

Datum/Zeit
Date(s) - 15/05/2021
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort
Landesmusikschule Gmunden

Kategorien


Verena StourzhVioline
Franz OrtnerVioloncello
Clemens ZeilingerKlavier

Joseph Haydn erschuf in seinem Kosmos von fast 50 Klaviertrios eine klangliche Vielfalt, die bis dahin in diesem Genre noch nicht existierte – nicht umsonst gilt er als „Vater“ der Gattung „Klaviertrio“.

Von diesem Ausgangspunkt führt uns der Weg an diesem Konzertabend einerseits in die Klangräume des Impressionismus und Neoklassizismus eines Maurice Ravel und andererseits in die Klangwelten des Solitärs Schubert, die zwischen Klassizität, Romantik und nur scheinbarem Biedermeier oszillieren. Beide Kompositionen stellen Meisterwerke symphonischen Ausmaßes und Meilensteine der Musikgeschichte dar.

„Beethoven“ im Namen des Trios steht als Symbol der Verbundenheit mit den Meistern der Wiener Klassik, aber auch als Visionär und Ventil für Neues – dies passt zum „Haupt-Thema“ des TrioVanBeethoven: Die Pflege der klassischen Trio-Literatur, aber auch Kompositionsaufträge für Uraufführungen oder Crossover-Projekte prägen seine Tätigkeit.

PROGRAMM:

J. Haydn: Klaviertrio in G-Dur, Hob.XV:25 „All´Ongarese“

M. Ravel: Klaviertrio in a-moll

F. Schubert: Klaviertrio in B-Dur, D898

Posted Under