Ayurveda und die Ernährung

Adresse
Seeraum Grundlsee
Grundlsee
Steiermark
Ausseerland
8993
Österreich


Über das Ernährungsmodell einer der ältesten Naturheilkunden der Welt, erzählt Mag. Sophie Rastl (Ayurveda-Beraterin i.A) in einem Vortrag im Seeraum Grundlsee. Ayurveda ist eine ganzheitliche Heilmethode stammt aus den alten indischen Hochkulturen. Es setzt sich aus den Sanskrit-Wörtern „Ayur“ = „langes Leben“ und „Veda“ = „Wissen“ zusammen. Die Lehre von den drei sogenannten Doshas (Bioenergien oder Konstitutionen) bilden den Kern des Naturheilkunde: Vata, Pitta und Kapha. Diese Doshas bestimmen alle körperlichen, geistigen und seelischen Funktionen und vereinen die fünf Elementen Äther, Luft, Feuer, Wasser, Erde. Laut Ayurveda entsthene Krankheiten dann, wenn die Doshas ins Ungleichgewicht geraten (Schlechtes Essen, Stress, Alkoholkonsum, …). Ziel der Behandlung ist weniger ein schnelles Beseitigen der Beschwerden, sondern vielmehr eine das Wiederherstellen des Gleichgewichts von Körper, Seele und Geist. Dies geht einerseits über die Ernährung, andererseits auch über Bewegung, Meditation, Entgiftung, Atem- und Körperübungen, individuelle (Öl-) Massagen, sowie der Einsatz von Musik und Kunst. Die Ernährung beeinflußt den Stoffwechsel und somit die Organe und ihre Funktionsweisen. Schlechte Ernährung bedeutet Ungleichgewicht im Körper. Es werden viele Arten von pflanzlichen und mineralischen Ernährungsmodellen empfohlen, die das betreffende Dosha wieder in Gleichgewicht bringen. Ayurveda ist in diesem Sinn keine Krankheits-, sondern eine ausgesprochene Gesundheitslehre. Deshalb liegt der Schwerpunkt in der Ayurveda-Behandlung auf dem Führen einer gesunden Lebensweise und damit auf dem Erhalten der Gesundheit.

Der Vortrag findet am Samstag, 16.11. 2019 von 10 bis 14 Uhr im Seeraum in Grundlsee statt Anmeldung unbedingt bis 14.11.2019 erforderlich unter sophie-rastl@hotmail.com

Kommende Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen an diesem Ort
  • Posted Under