Chatterbox

Ida Wührer und Johanna Kramer, 2 Studentinnen in Wien machen sich auf um Neues zu entdecken. Sie greifen Themen auf, mit denen sich nicht jeder beschäftigt. Sie arbeiten Ursprünge und Zusammenhänge auf, gehen von der Vergangenheit in die Gegenwart.
Die beiden ‚vertrödeln‘ damit ihre Zeit und beforschen Themen wie Street Art bis und Musikszene, treffen auf einen Weinsommelier oder eine Schneidermeisterin – hier wird nichts ausgelassen.
Vielfalt im wahrsten Sinne des Wortes.

CHATTERBOX – 27. Juni 2020

In unserer 6. Sendung beschäftigen wir uns mit dem Thema wohnen, und zwar wohnen auf kleinstmöglichem Raum und so unabhängig und mobil wie möglich. Dieses Mal geht’s um Tiny Houses. Also vor allem um die Tiny Houses auf Rädern und warum der neue Trend aus den USA eigentlich gar nicht so neu ist, in seiner Grundidee zumindest. Was kann man sich unter einem Tiny House vorstellen und was ist der Unterschied zwischen einem Mini, Mikro, Modul oder Tiny House? Wo darf ich mein Tiny House auf Rädern dann eigentlich hinstellen und welche rechtlichen Bedingungen gibt es zu beachten? Wie autark kann ich leben? Dazu haben wir ein Interview mit Theresa Steininger von der Firma Wohnwagon aus Niederösterreich geführt, die solche Häuser auf Rädern -> Wohnwagons bauen und überhaupt das Thema wohnen einmal etwas anders angehen.
https://www.wohnwagon.at/

CHATTERBOX – 23. Mai 2020

In unserer 5. Sendung widmen wir uns dem Archivwesen. Wie wird man Archivar und was macht man in einem Archiv überhaupt? Wer hat Zutritt zum Archiv und welche neuen Herausforderungen bietet die Digitalisierung in diesem Bereich? Diese Fragen und viele mehr beantwortet uns Mag. Mag. Dr. Jakob Wührer, der schon seit 2011 im öffentlichen Archivwesen tätig ist und seit Jahren an der Universität Wien verschiedenste archivwissenschaftliche Fächer unterrichtet.