Dunnerlittchen

„Dunnerlittchen“ ist ein Ausruf der Verwunderung und kommt aus dem Plattdeutschen. Anja Jaunich verwendet dieses Wort seit ihrer Kindheit wie einen Schatz. In Erinnerung an ihre Tante Adele – eine resche Bauersfrau und Kriegerwitwe – die Anja’s Frauenbild maßgeblich geprägt hat. Wenn sie ihr Erstaunen zum Ausdruck bringen wollte, polterte stets ein „Dunnerlittchen“ durch das Dorf.

In ihrer Sendung „Dunnerlittchen“ bietet Anja Jaunich ab Februar 2017 jeden 1. Samstag im Monat um 16 Uhr Kunstschaffenden aus dem Salzkammergut eine Plattform. Ihre Gäste: Vom Maskenschnitzer bis zur akademischen Kunstmalerin, von Fotografierenden bis zu SchriftstellerInnen.

°Am 4. März hat uns die Goldschmiedin Ingrid Achleitner an ihrem Schaffen und Tun teilhaben lassen. Ihre Mission ist es nicht „nur“ Schmuck zu fertigen, sondern Impulse zu setzen, damit wir alle mehr Bewusstheit in unserem Leben manifestieren.

°Zu Gast am 1. April: Mag.a Gerlinde Stropek – Künstlerin und Kunsttherapeutin aus GmundenWiederholt wird die Sendung am darauf folgenden Dienstag um 10 Uhr.