Wie Integration gelingen kann…

Hashmat Mirzai kam im Jahr 2014, Monate vor der großen Fluchtbewegung durch Europa, nach Österreich. Gemeinsam mit seinem Bruder. Die beiden stammen aus Afghanistan, zählen zur Volksgruppe der Tadschiken, und flüchteten vor der Gewalt und dem Terror der Taliban. In Österreich fühlen sie sich sehr wohl, die Landschaft ähnelt der ihrer Heimat, es gibt die Möglichkeit sich weiterzubilden (Hashmat hat erfolgreich eine Lehre als Koch absolviert) und ein Einkommen zu verdienen.

Erstaunlich ist im Falle Hashmat’s mit welchem Fleiß und Langmut er sich dem Erlernen der deutschen Sprache widmete – im nächsten Jahr möchte er bereits die C1 Prüfung machen und damit seine Deutschkennisse auf Maturaniveau unter Beweis stellen. Im Studiogespräch werden demzufolge auch die Themen Flucht und Vertreibung, Sprache und Kultur, Arbeit und Integration verhandelt.

Zu Wort kommt dabei auch Prof. Kurt Lux, der Hashmat seit beinahe fünf Jahren begleitet und ihm sowohl als “Deutschlehrer” wie auch als philosophischer Freund zur Seite steht. Kurt ist zudem Vorstandsmitglied des Vereins “Menschen für Menschen in Bad Ischl”, einer Initiative freiwilliger, sozial engagierter Bad Ischlerinnen und Bad Ischler.

Teil 1: Die Flucht aus Afghanistan, die Ankunft in Österreich und das Erlernen der Sprache:

 

Teil 2: Die Lehre zum Koch, der bestandene Führerschein und die weitere Zukunft: