Um’s Eck umigschaut

Werner Miklautsch berichtet aus verschiedensten Bereichen von Menschen, Wirtschaft, Kultur und Brauchtum im und rund ums Salzkammergut. Dazu kommen betreffende Personen zu Wort und die Sendungen sind mit viel guter und echter Volksmusik regionaler und überregionaler Herkunft untermalt.
Am 7. Oktober ist der weit gereiste Helmut Pichler aus Gosau zu Gast bei Werner Miklautsch.
Jeden 1. Sonntag im Monat um 8 Uhr

Werner Miklautsch, Jhg. 1955, ist seit Mai 2017 in Pension und wollte neben seinem Haupt-Hobby Krippenbauen und Schnitzen auch eine Beschäftigung direkt mit Menschen finden, prägte diese Tatsache doch auch das Berufsleben des zugewanderten Steirers aus Zeltweg. Dies fand Miklautsch bei einem Seminar für Radiomacher beim Freien Radio Salzkammergut im Jänner 2018. Das dabei entwickelte Konzept fand unter den Moderatorenkollegen Gefallen und so wurde der Start der Sendung „Ums Eck umi g’schaut“ für April 2018 fixiert und die Sendung soll künftig jeweils am 1. Sonntag im Monat von 8 bis 9 Uhr über das FRSK ausgestrahlt werden.

Die unterschiedlichsten Themen, welche für diese Sendereihe gewählt wurden, sind vielfältig und für den breiten Hörerkreis interessant. Dabei werden Menschen „im und rund ums Salzkammergut“ in den besonderen Blickpunkt des Neo-Moderators gestellt und die aufgezeichneten Gespräche mit echter Volksmusik „im und rund ums Salzkammergut“ untermalt. Die entsprechende Aufwertung und Würdigung der echten Volksmusik hat dabei einen extrem hohen Stellenwert.

Der gelernte Schriftsetzer, noch ausschließlich in der Gutenberg-Technologie mit Blei ausgebildet, schnupperte bereits Mitte der 1970er-Jahre Oberösterreichische Luft im Mühlviertel als Facharbeiter in einem Druckereibetrieb in Bad Leonfelden, um in weiterer Folge berufliche Stationen in Graz und Wien zu machen. Dabei begleitete ihn stets seine Liebe zur Blasmusik und fand auf allen Stationen rasch Anschluß bei den hiesigen Blasmusiken. Der musikalische Höhepunkt war im Jahr 2004 die Aufführung „Herr der Ringe“ mit der Werkskapelle Zeltweg in der Stadtpfarrkirche Zeltweg, was aber auch das Ende dieses Hobbys bedeutete, denn gesundheitliche Einschränkungen ließen das Klarinettenspielen nach insgesamt 36 Jahren nicht mehr zu.

Seit 2006 lebt Miklautsch in Gmunden, ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern, hat als würdigen Hobby-Ersatz zur Musik mit dem Figurenschnitzen und traditionellen Krippenbauen begonnen, wie auch das echte Brauchtum insgesamt eine Herzensangelegenheit geworden ist. Mit der Sonntag-Morgen-Sendung will Miklautsch sich als eine Bereicherung und Ergänzung des Sonntagsprogramms auf FRSK sehen und freut sich auf viele interessante Gespräche mit „Menschen im und rund ums Salzkammergut“.

ON AIR IMMER AM 1. SONNTAG IM MONAT UM 8 UHR,
Sendestart 1. April 2018 !