Der Widerhall Woche 48

Audio Datei herunterladen

Kontroverse um neues Kurbad Bad Aussee

In Bad Aussee wird derzeit wieder heftig über ein geplantes Großprojekt diskutiert. Nach den Auseinamdersetzungen rund um das Landeskrankenhaus ist es diesesmal der Neubau des mittlerweile veralteten Kurbads. Beschlossen ist dieser Neubau im Gemeinderat bereits im Jahr 2000 worden, damals noch mit einem anderen Betreiber und mit einem wesentlich höheren Investitionsvolumen von immerhin 46 Mio. Euro.

Wesentliche Änderung:  die neue Therme hätte nicht auf dem alten Standplatz im Ausseer Zentrum sondern an der Peripherie errichtet werden sollen. Und genau das ist auch der derzeitige Streitpunkt. Die Ausseer Geschäftsleute befürchten durch das Ausbleiben der Thermalgäste im Zentrum einen Geschäftsrückgang.

Ihr Argument: Das geschrumpfte Projekt mit den geplanten Kosten von mittlerweile 26 Mio. Euro hätte auch im Stadtkern Platz. Vergangenen Freitag haben Bgm. Otto Marl und Vizebürgermeister Franz Frosch trotz oder gerade deswegen zu einer Pressekonferenz geladen bei dem jenes Projekt vorgestellt worden ist, das wie bisher geplant, außerhalb am Lerchenreitherplateau errichtet werden soll. Gekommen sind auch die Kritiker, deren vehementester Sprecher der Volksbankdirektor Herbert Angerer ist. Zu Wort kommen Herbert Angerer und Bürgermeister Otto Marl.

Volkshilfe-Shop Eröffnung am 3. Dezember

Am 23. November hat die Volkshilfe mit dem Aktionstag ‘Stop Armut’ ein öffentliches Zeichen gesetzt um auf das Unrecht namens Armut aufmerksam zu machen. Am Freitag, 3. Dezember, geht es mit der Eröffnung
des Volkshilfe-Shops in Bad Ischl einen weiteren, durchaus zweckdienlichen, Schritt weiter. Ein Gespräch mit Kersten Buttinger, Geschäftsführer der Volkshilfe Salzkammergut.

Volkshilfe-Shop, A-4820 Bad Ischl, Bahnhofstr. 11
Öffnungszeiten:  Montag bis Freitag: 9 – 12 Uhr, 14 – 17 Uhr
außer Mittwoch: 9 – 14 Uhr
am Eröffnungstag, 3. Dezember: 9 – 17 Uhr durchgehend!

Warenannahme unter Tel.: 06132-21426