Sendereihe: FLUCHTPUNKTE – Literarische Miniaturen aus dem Exil

Amir Ibrahim_2hilde-spiel-im-jahr-1984Fünf literarische Miniaturen widmen sich den sprachlichen, geographischen und geschichtlichen Fluchtpunkten vertriebener und geflüchteter LiteratInnen. Die 5-teilige Sendereihe stellt fünf SchriftstellerInnen vor, die ihre Sprachheimat verlassen haben.

Jeweils ein Beitrag ist Hilde Spiel und Bruno Schwebel gewidmet. In den 1930er Jahren flohen sie vor dem Nationalsozialismus aus Österreich. Ruth Weiss verließ das nationalsozialistische Deutschland. Österreich wurde für sie nur Zwischenstation auf ihrer Flucht; ihr gilt dir dritte Sendung der Reihe. Mit Seher Cakir und Amir Ibrahim werden schließlich zwei zeitgenössische AutorInnen vorgestellt, die derzeit in Österreich leben und arbeiten.

BrunoSchwebelRuth Weiss_3Diese Einblicke in Lebenserinnerungen, Lebensumstände und politische Zustände machen geschichtliche und literarische Analogien von damals und heute hörbar. Parallelen sind nicht zu überhören, sowohl die individuelle Betroffenheit als auch die aktuellen politischen Zusammenhänge. In den Beiträgen, Texten und Biografien der AutorInnen begegnen uns immer wieder Begriffe wie Exil, Flucht, Vertreibung und Asyl.

 

Fluchtpunkte: Teil 1 Bruno Schwebel:

 

Fluchtpunkte: Teil 2 Hilde Spiel:

 

Fluchtpunkte: Teil 3 Ruth Weiss:

 

Fluchtpunkte: Teil 4 Seher Çakir:

 

Fluchtpunkte: Teil 5 Ibrahim Amir:

 

Die Sendereihe „Fluchtpunkte“ möchte die Menschen und deren Schicksale aufzeigen, die hinter solchen Schlagwörtern völlig zu verschwinden scheinen. Zu hören sind die einzelnen Sendungen an den folgenden Terminen:

Dienstag 19. Juli – 18 Uhr: Bruno Schwebel // Wh. Mittwoch 20. Juli – 10 Uhr

Donnerstag 21. Juli – 17.05 Uhr: Hilde Spiel // Wh. Dienstag 26. Juli – 18 Uhr


Mittwoch 27. Juli – 10 Uhr: Ruth Weiss // Wh. Donnerstag 28. Juli – 17.05 Uhr

Dienstag 02. August – 18 Uhr: Seher Çakir // Wh. Mittwoch 03. August – 10 Uhr


Donnerstag 04. August – 17.05 Uhr: Amir Ibrahim // Wh. Dienstag 09. August – 18 Uhr