Tages Programm

Montag, 14. Jänner 2019
0:00
FRS Musikprogramm
Freies Radio Salzkammergut
8:30
Eine Frage der Gefühle – von Fall zu Fall mit Edeltraud Haischberger Ein neues Sendungsformat, das zeigen soll, wie Gefühle unser Leben bestimmen. Edeltraud Haischberger befasst sich seit 25 Jahren mit Themen, die unser Leben positiv beeinflussen. Diese Sendereihe soll helfen, sich besser wahrzunehmen und die Gefühle, die belasten oder glücklich machen, kennen zu lernen.
8:40
FRS Musikprogramm
Freies Radio Salzkammergut
9:00
Kritisch und informativ spüren die Freien Radios in Österreich jene Stimmlagen auf, die andernorts nicht zu hören sind. Dieses Gemeinschaftsprogramm macht aktuelle gesellschaftspoltitische Themen aus den Regionen hörbar. Produziert werden die Beiträge von: – Radio Helsinki, Graz – Radio Orange, Wien – Radio FRO, Linz – Radiofabrik, Salzburg Das Freie Radio Salzkammergut beteiligt sich mit zwei Sendungen jährlich, die aus dem FRS-Infomagazin “Der Widerhall” zusammengestellt werden. Nähere Infos auch unter www.stimmlagen.at
9:30
FRS Musikprogramm
Freies Radio Salzkammergut
10:00
Women on Air present: Globale Dialoge. Seit 2005 gestalten wir ein Mal wöchentlich die entwicklungspolitische Sendereihe Globale Dialoge. Darin berichten wir u.a. über internationale Frauenbewegungen und feministischen/queeren Aktivismus, werfen einen kritischen Blick auf die globalisierte Arbeitswelt und rücken das Kulturschaffen von Frauen in den Mittelpunkt – in Form von Reportagen, Beiträgen, Interviews, Veranstaltungsberichten, Live-Sendungen mit Studiogästen u.v.m.
11:00
FRS Musikprogramm
Freies Radio Salzkammergut
14:05
Schwerer Blues Rock und die kleinen Geschichten dahinter sind das Rückgrat des BluesRockBeisls, welches seit elf Jahren kontinuierlich im FRS ausgestrahlt wird. Für die Gestaltung der Sendung zeichnet Robert Stolz verantwortlich. Robert Stolz gehört zu den Gründervätern unter den RedakteurInnen des FRS.
15:00
FRS Musikprogramm
Freies Radio Salzkammergut
17:05
Menschen, Geschichten, Initiativen. Ist eine Gesprächsreihe, welche über Projekte zur Regionalentwicklung informieren soll. Wir stellen Menschen, Geschichten und Initiativen ins Zentrum der Berichterstattung und informieren über Innovationen und Projekte der Region.
18:00
Die Feministin in Leibnitz und der Piefke in Triest
Zwei, die einander nicht gesucht, dann aber doch gefunden haben. Sie - Eva Surma - arbeitet in Leibnitz als Sprachtrainerin mit MigrantInnen und an allerhand weiteren sozialen Projekten. Er - Jens Reuschel - lebt in Triest und macht in der Organisation von Gruppenreisen für Bella Italia und den Balkan. Sie ist aufgeweckt und wortwitzig, er quasselt auch gern, aber etwas behäbiger und nörgeliger, wie man es von einem echten Piefke aus dem hohen Norden Deutschlands kaum anders erwartet. Auch wenn die beiden in ihrer Unterschiedlichkeit bisweilen kulturentransversale Kommunikationsprobleme haben, quatschen sie sich alles mögliche von der Seele. Dabei geht es um Beziehungen, Kultur, Literatur, Musik, Migration, Umweltschutz und alles, was das Leben aufregend macht. Die HörerInnenschaft ist eingeladen, Kontakt zur Feministin und zum Piefke aufzunehmen und sich einzubringen und so dem Paar ein bisschen auf die Sprünge zu helfen. Kommentare, Feedback und innovative Ideen sind stets erwün (..)
18:55
FRS Musikprogramm
Freies Radio Salzkammergut
20:00
Servus, mein Name ist Simon Ernest Spalt, ich lade die Hörerinnen und Hörer sehr herzlich dazu ein, es sich im Hörnest gemütlich zu machen! Gemeinsam schauen wir über den Hörnestrand und richten unseren Blick auf Klänge, welche noch in den Weiten unseres Globus schlummern.
22:00
Live Konzerte von Nachwuchsbands, Vorträge aus dem Zeitgeschichtemuseum Ebensee, Lesungen aus dem Literaturmuseum Altaussee oder dem Kunsthaus Deutschvilla in Strobl am Wolfgangsee. Impulsreferate, Proberaummitschnitte, Reden und theoretische Inputs – Es war einmal Live macht die Veranstaltungsvielfalt im Salzkammergut hörbar.
23:00
FRS Musikprogramm
Freies Radio Salzkammergut

 

Wochenend-Dienst Kalenderwoche KW 6:
Von Sa. 29. Feb. (18 Uhr) bis Mo. 2. März (18 Uhr): Kathi